Lightbox  |  ANDORF TECHNOLOGY SCHOOL - HTL Andorf Oberösterreich

Nachbericht „WERTstoff Kunststoff“

Der folgende Text ist auch auf der Homepage des Kunststoffclusters OÖ erschienen.

Die diesjährige Veranstaltung „WERTstoff Kunststoff“, am 13.11.2019 in der Aula der Andorf Technology School, stand ganz im Zeichen des CO2-Fußabdrucks von Kunststoffen.

Mit vier hochkarätigen Vortragenden aus den österreichischen Leitbetrieben Borealis, Engel, FACC und Greiner Packaging wurden verschiedene Aspekte der CO2 -Reduktion in Vorträgen erörtert und anschließend in einer Podiumsdiskussion, bei der auch Bgm. Wohlmuth vom Bezirksabfallverband (BAV) teilnahm, ausführlich diskutiert.
Ein wesentlicher Faktor in der Klimaschutzdiskussion ist der CO2-Fußabdruck von Produkten und Prozessen. Hier können Kunststoffe mit geringem Materialeinsatz beispielsweise die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern, Autos und Flugzeuge leichter und damit treibstoffsparender machen.

Die hochkarätig besetzte Expertenrunde beim Beantworten von Fragen aus dem Publikum

Die Beiträge zeigten auch, dass Kreislaufwirtschaft mit Kunststoffen nicht nur diskutiert, sondern auch bereits umgesetzt wird. Es gibt entsprechende Lösungen von der Kunststoffherstellung über die Verarbeitung, bis zur Entsorgung.

Die zahlreichen Fragen aus dem Publikum zeigten das große Interesse der Zuhörerschaft. Die Moderation wurde in bewährter Weise durch Mag. Bleicher vom Kunststoffcluster übernommen.

Die in den Vorträgen oft thematisierte Notwendigkeit einer Kreislaufwirtschaft spiegelt sich auch in den  Ausbildungsschwerpunkten an der Andorf Technology School wider. So beinhaltet der Ausbildungszweig „Produktentwicklung und Technisches Design“  Strategien zur nachhaltigen Planung und Fertigung, die bei der Erzeugung des Produkts bereits umweltbewusst das Ende der Nutzungsphase und die weitere Verwertbarkeit miteinbeziehen .

Es zeigte sich einmal mehr, dass Kunststoffe – sinnvoll eingesetzt –  einen wertvollen Beitrag zur Ressourcenschonung liefern und insbesondere der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen notwendig ist, denn Kunststoff ist zum Wegwerfen zu schade!

 

 

Tag der offenen Tür am 22.11. von 13-17 Uhr

Die Andorf Technology School öffnet am Freitag, 22. 11. von 13:00 – 17:00 ihre Türen. Für alle Interessierten besteht die Möglichkeit, sich über die Ausbildungsschwerpunkte an der HTL und der Technischen Fachschule Andorf zu informieren. In den Werkstätten und Labors können die Besucher mit verschiedensten Materialien und Techniken arbeiten und ein eigenes Werkstück mit nach Hause nehmen.

An der Andorf Technology School werden Schülerinnen und Schüler im nachhaltigen Umgang mit modernen Werkstoffen ausgebildet. High-Tech Anwendungen und Ressourcenschonung, Designfragen und Recyling sind technische Herausforderungen, die kreative und innovative Lösungen brauchen. In Andorf werden sehr gefragte Techniker und Technikerinnen für diese wichtigen Zukunftsbereiche ausgebildet.

 

HTL für Kunststoff- und Umwelttechnik

Moderne Hochleistungswerkstoffe stehen im Zentrum dieser 5-jährigen Ausbildung. Dabei werden Inhalte aus den Bereichen Maschinenbau, Chemie und Werkstoffkunde kombiniert.  Intelligente technische Lösungen tragen maßgeblich dazu bei, Umwelt- und Energieprobleme zu lösen. Auch die Zusammenarbeit mit Unternehmen wird großgeschrieben und bewusst gefördert. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Zwei Maturanten entwickelten im Zuge ihrer Diplomarbeit ein automatisiertes Bindungsplattenmontage-System für die Skifertigung bei Fischer Sports.

Skistar Vincent Kriechmayr zeigt sich beeindruckt von den Leistungen der Jungtechniker David Resch (li.) und Matthias Selker (re.) bei ihrem Siegerprojekt mit Fischer Sports.

 

HTL für Produktentwicklung und Technisches Design

Dieser Ausbildungsschwerpunkt beschäftigt sich mit nachhaltigem Produktdesign. Intelligente Produkte vereinen Funktionalität, Attraktivität und spätere Recyclingfähigkeit. In dieser 5-jährigen Ausbildung werden die grundlegenden Designkompetenzen verbunden mit technischem Fachwissen vermittelt – von der kreativen Idee über die Skizze bis hin zum fertigen Prototypen.

 

Technische Fachschule

Die Andorf Technology School bietet zwei Fachschul-Ausbildungszweige mit Betriebspraxis an: „Werkzeug- und Vorrichtungsbau“ sowie „Kunststoffe“.

Im Rahmen der 4-jährigen Schulzeit liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Ausbildung in den modern ausgestatteten Werkstätten und Labors: Drehen, Fräsen, Metallbearbeitung, Holzbearbeitung und Unterricht im Elektroniklabor stehen unter anderem auf dem Programm. Fächer wie CAD-Konstruktionsunterricht und Unternehmensführung bereiten auch auf das Berufsleben vor.

Praxisorientierung und Firmenkontakte

Bereits im 1. Jahr arbeiten die Schülerinnen und Schüler in vielen verschiedenen Werkstätten. Deshalb eignet sich das 1. Jahr an der Fachschule (9. Schulstufe) auch sehr gut als berufliches Orientierungsjahr und als Alternative zum Polytechnischen Lehrgang. Regelmäßige Exkursionen, Workshops und Betriebsbesichtigungen bei unseren Partnerfirmen runden die praxisorientierte Ausbildung ab. Auch Schnuppern bei Betrieben ist jederzeit möglich.

 

SELECT: Unterrichtsgestaltung neu denken

Seit heuer können die Schülerinnen und Schüler 6 Stunden der regulären Unterrichtszeit aus angebotenen Gegenständen frei wählen. In diesen SELECT-Zeiten arbeiten sie selbstständig an Projekten und Aufgabenstellungen. Unterstützung erhalten sie dabei von Fachlehrern, die Fragen beantworten und Hilfestellung geben. Lernen im eigenen Tempo und individuelle Unterstützung falls notwendig – damit erfüllt das SELECT-Unterrichtsmodell die Anforderungen an eine moderne, schülerorientierte Unterrichtsgestaltung.

Einblicke in die Werkstätten gibt es am Tag der offenen Tür.

Projektwoche Italien 2019

Die 4. Klassen HTL machten sich mit ihren Klassenvorständen Dominik Gaheis und Markus Haslinger dieses Mal schon im Herbst von 21. – 25. Oktober auf den Weg nach Norditalien und wurden mit perfekten spätsommerlichen Wetterverhältnissen und einem abwechslungsreichen Programm belohnt. Stationen der Klassenreise waren u.a. Triest, Verona, Modena und natürlich Venedig, das sich zu dieser Jahreszeit vergleichsweise wenig von Touristenmassen überlaufen präsentierte.

Projektwoche Italien 2019

Agrotel unterstützt die Andorf Technology School

Die Fa. Agrotel ist langjähriger und wichtiger Partner der Andorf Technology School und unterstützt unsere Schule als Mitglied im Förder- und Absolventenverein, durch Teilnahme an der Jobbörse, mit der Durchführung von Diplomarbeiten und wie diesmal, durch großzügige Bereitstellung von unterschiedlichsten Materialproben (gewebeverstärkte Kunststofffolien) für den Labor-Unterricht (Werkstoffprüfung) an unserer Schule.

v.li.: Werner Kumpfmüller, Cyriak Laner (Geschäftsführer Fa. Agrotel), Mathias Hamedinger (Fa. Agrotel, Absolvent unserer Fachschule)

Vortragsabend „WERTStoff Kunststoff“: CO2-Fußabdruck

Am 13. 11. ab 17:00 steht ein Vortragsabend in der Aula der Andorf Technology School ganz im Zeichen der aktuellen Klimaschutzdiskussion. Die Frage, ob eine CO2-Reduktion ohne Kunststoffeinsatz erreicht werden kann, wird von hochkarätigen Experten aus Wissenschaft und Industrie diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die Fakten aus erster Hand erhalten wollen und denen das Thema Klimaschutz wichtig ist. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen an die Vortragenden zu stellen. Am Ende des informativen Abends kann bei einem Imbiss noch weiterdiskutiert werden. Die Andorf Technology School freut sich auf viele Besucher!

Download Einladung

Exkursion zur Firma AGRU

Im Zuge des Labor-Unterrichts besuchten die beiden 4.Klassen der HTL am 30.9.2019 die Firma AGRU Kunststofftechnik in Bad Hall. Die Firma produziert am Standort Bad Hall hochwertige Produkte aus technischen Kunststoffen, insbesondere Rohrsysteme, Betonschutzplatten und technische Halbzeuge für die unterschiedlichsten Anwendungen. In einem knapp zweistündigen Rundgang bekamen die Schülerinnen und Schüler einen sehr detaillierten Einblick in die unterschiedlichen Produktionsbereiche der Firma. Neben dem Spritzguss und der Extrusion, insbesondere auch der Verarbeitung von Kunststoffen unter Reinraumbedingungen, gab es zudem Einblicke in den Werkzeugbau, der Bauteilprüfung und Qualitätssicherung, sowie dem Lager- und Versandbereich.

Wir bedanken uns für den herzlichen Empfang, für die Informationen und Einblicke, sowie für die leckere Jause zum Abschied als Stärkung für die Heimreise nach Andorf.

Gruppenfoto vor dem Haupteingang

Kennenlerntage Aigen 2019

Kennenlerntage 2019

In der zweiten Schulwoche ging es für die ersten Klassen der HTL und Technischen Fachschule mit ihren Klassenvorständen nach Aigen im Mühlkreis, wo auch in diesem Jahr in der Adalbert Stifter Jugendherberge die Kennenlerntage stattfanden. Neben Teamübungen und Kennenlernaktivitäten standen eine Wanderung, sportliche Aktivitäten und theoretische Einheiten zu den Themenbereichen „Mobbing“ und „Klassenregeln“ auf dem Programm. Die Grundlage für ein zukünftiges erfolgreiches Miteinander an der Andorf Technology School wurde somit erfolgreich gelegt!

Abschlussball am 5. Oktober

Am 5. Oktober 2019 ab 19 Uhr laden die Abschlussklassen der Andorf Technology School zum traditionellen Abschlussball, der dieses Jahr unter dem Motto „La Casa De Plástico“ steht. Die Absolventinnen und Absolventen des heurigen Jahrgangs freuen sich über zahlreichen Besuch!

Mehr Informationen auf der Website des Abschlussballs.