Lightbox  |  ANDORF TECHNOLOGY SCHOOL - HTL Andorf Oberösterreich

Coronavirus

Update vom 23.3.2020 (Zentralmatura)

Update vom 16.3.2020

  • Sowohl der WebUntis Messenger als auch die Lernplattform MOODLE scheinen derzeit überlastet. Wir weisen darauf hin, dass die Lehrkräfte auch per E-Mail erreichbar sind. (Status zum WebUntis Messenger
  •  Aufgrund der derzeit gültigen Präventionsmaßnahmen wird das Sekretariat ebenfalls auf Homeoffice umgestellt, bleibt aber telefonisch und per E-Mail erreichbar.
  •  Aufgrund der aktuellen gesetzlichen Beschlusslage muss davon ausgegangen werden, dass die Präsentationen der Abschlussarbeiten erst zu einem späteren Zeitpunkt abgehalten werden können. Das Bildungsministerium wird dazu noch gesonderte Regelungen treffen, die sicherstellen, dass es zu keinen Nachteilen für die SchülerInnen kommen wird.
  •  Jeglicher Parteienverkehr ist tunlichst zu vermeiden. Daher können bis auf Weiteres auch keine SchülerInnen mehr in der Schule tätig werden (z.B. für Arbeiten and den Diplom- und Abschlussarbeiten). Auch hier gilt, dass es zu keinen Nachteilen für die Schülerinnen kommen wird.
  •  Zur Leistungsbeurteilung der zu Hause erbrachten Arbeiten: Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen. Technische Probleme (z.B. Überlastung der Lernplattformen) werden selbstverständlich berücksichtigt.
  •  Bei Fragen die die einzelnen Unterrichte betreffen bitte die jeweiligen Lehrkräfte bzw. die Klassenvorstände kontaktieren.

Wir wünschen euch/Ihnen alles Gute in dieser schwierigen Zeit.

Aktuelle Infos auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

 

Coronavirus

Am Donnerstag, 12.3. wurden alle Schülerinnen und Schüler der Andorf Technology School von der Direktion über die Maßnahmen zur Reduktion der weiteren Verbreitung einer SARS CoV-2 Infektion und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Schulbetrieb an der HTL und Technischen Fachschule Andorf informiert. 

Von Montag, dem 16. März 2020 bis zum Beginn der Osterferien findet an unserer Schule kein Unterricht mehr statt. Der Unterricht wird auf Fernlehre umgestellt. 
Die Kommunikation zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern sowie die Bereitstellung der Unterrichtsmaterialien erfolgt durch den UNTIS-Messenger und über die E-Learning- Plattform Moodle. Zudem wurden in einigen Unterrichtsgegenständen Lernpakete ausgeteilt. 

Schulleitung und Verwaltung stehen für Auskünfte und Meldungen per E-Mail und telefonisch zur Verfügung.

Weitere aktuelle Informationen werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Elternbrief des Herrn Bundesministers

Link: Coronavirus-Infopoint des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

 

 

Das war die Jobbörse 2020

32 Unternehmen und Bildungseinrichtungen präsentierten sich am 11.2.2020 im Rahmen der traditionellen Jobbörse an der Andorf Technology School. In der 8. Auflage der Jobbörse wurde den Schülerinnen und Schüler der HTL und Technischen Fachschule Andorf einiges geboten: Die Vertreter der Partnerunternehmen – in den meisten Fällen Absolventen der Andorf Technology School – informierten über mögliche Tätigkeitsfelder und Karrierechancen, gaben Tipps zum Einstieg in das Berufsleben und hatten auch zahlreiche Jobangebote mitgebracht. Die Schülerinnen und Schüler knüpften viele Kontakte und waren begeistert von der Vielfalt der präsentierten Angebote und der Innovationsstärke der Unternehmen.

Auch die Podiumsdiskussion am Vortag stieß auf reges Interesse: Vier Absolventen und eine Absolventin der Andorf Technology School gaben Einblicke in die Arbeitswelt und beantworteten zahlreiche Fragen der Schülerinnen und Schüler zu Themen wie beispielsweise Karrierechancen, Verdienstmöglichkeiten, Work-Life Balance und Fortbildungsangeboten in den Unternehmen.

Neben den Abschlussarbeiten und regelmäßigen Workshops mit den Partnerfirmen unterstreicht die jährlich vom Förder- und Absolventenverein organisierte Jobbörse die Bedeutung der Vernetzung mit der heimischen Wirtschaft: eine starke Schule braucht auch starke Partner.

Ladies First 13.2.2020

Wie jedes Jahr bietet unsere Schule auch heuer am 13. Februar von 8 bis 13 Uhr über 100 Schülerinnen der dritten Klassen aus Neuen Mittelschulen oder Gymnasien die Möglichkeit, im Rahmen der Veranstaltung „Ladies First“ die vielfältige Welt der Technik kennenzulernen.
Mit 15% hält unsere Schule einen außerordentlich hohen Mädchenanteil und hofft, mit Initiativen wie dieser das Interesse an einer technischen Ausbildung weiter zu erhöhen. Auch der Ausbildungszweig „Produktentwicklung und technisches Design“ bietet mit seiner Schwerpunktsetzung in Technik, Funktionalität, Kreativität und Design eine Kombination, die auch gerade für Mädchen äußerst ansprechend sein kein.

Jobbörse 2020

Jobbörse 11.2.2020

Am 11. Februar 2020 von 10:00 – 13:30 Uhr dürfen wir wieder zahlreiche erfolgreiche Firmen sowie Bildungseinrichtungen an der Andorf Technology School begrüßen. Für unsere Schülerinnen und Schüler bietet sich wie jedes Jahr die Gelegenheit, sich einen Überblick über die verschiedensten Aufgabenbereiche in den Unternehmen zu verschaffen und Kontakte zu knüpfen. Zudem freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit zahlreichen Absolventinnen und Absolventen der HTL und Technischen Fachschule.
Bereits am Montag, den 10. Februar geben Firmenvertreter den Schülerinnen und Schülern der 2. bis 5. Jahrgänge im Rahmen einer Podiumsdiskussion Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt.

Wir freuen uns, dass folgende Unternehmen und Institutionen bei der Jobbörse 2020 vertreten sein werden:

AGRU GmbH, AMAG Austria Metall GmbH, Aspöck Systems GmbH, BioG GmbH, Business Upper Austria, CAB Austria GmbH, ELMET GmbH, EV Group,  Fill GmbH, FACC AG, Geroldinger GmbH, FH OÖ, Hennlich & Zebisch GmbH, Hexcel Composites GmbH, JKU Linz, MAS Maschinen- und Anlagenbau Schulz GmbH, Milltech GmbH, Lorenz Shoe Group,  Montanuniversität Leoben, Mubea CarboTech GmbH, PC Electric GmbH, PEAK Technology GmbH, Promotech Kunststoff- und Metallverarbeitung GmbH, RICO Elastomere Projecting GmbH, Roitinger Personal GmbH, Schwarzmüller GmbH, RT CAD Tiefenböck GmbH, Starlim Spritzguss GmbH, Techniker Vermittlung HWZ GmbH, Wiesner Hager

Ankündigung 2. Tag der offenen Tür

Noch einmal haben die Besucher am 31. Jänner die Möglichkeit, sich über die Ausbildungsschwerpunkte an der HTL und der Technischen Fachschule Andorf zu informieren und in den Werkstätten und Labors ihr eigenes Flugzeugmodell zu fertigen.
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

Weihnachtsturnier 2019

Nachdem am 19.12. der Kinotag und das Mädchenfrühstück auf dem Programm standen, ließen die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerteam der Andorf Technology School das Schuljahr am Freitag traditionell mit dem Sporttag ausklingen. Zur Auswahl standen Fußball, Basketball, Volleyball, Tischtennis, Eislaufen und Eisstockschießen.

Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement in den verschiedenen Sportarten und wünschen erholsame Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

Weihnachtsturnier 2019

Nachbericht „WERTstoff Kunststoff“

Der folgende Text ist auch auf der Homepage des Kunststoffclusters OÖ erschienen.

Die diesjährige Veranstaltung „WERTstoff Kunststoff“, am 13.11.2019 in der Aula der Andorf Technology School, stand ganz im Zeichen des CO2-Fußabdrucks von Kunststoffen.

Mit vier hochkarätigen Vortragenden aus den österreichischen Leitbetrieben Borealis, Engel, FACC und Greiner Packaging wurden verschiedene Aspekte der CO2 -Reduktion in Vorträgen erörtert und anschließend in einer Podiumsdiskussion, bei der auch Bgm. Wohlmuth vom Bezirksabfallverband (BAV) teilnahm, ausführlich diskutiert.
Ein wesentlicher Faktor in der Klimaschutzdiskussion ist der CO2-Fußabdruck von Produkten und Prozessen. Hier können Kunststoffe mit geringem Materialeinsatz beispielsweise die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern, Autos und Flugzeuge leichter und damit treibstoffsparender machen.

Die hochkarätig besetzte Expertenrunde beim Beantworten von Fragen aus dem Publikum

Die Beiträge zeigten auch, dass Kreislaufwirtschaft mit Kunststoffen nicht nur diskutiert, sondern auch bereits umgesetzt wird. Es gibt entsprechende Lösungen von der Kunststoffherstellung über die Verarbeitung, bis zur Entsorgung.

Die zahlreichen Fragen aus dem Publikum zeigten das große Interesse der Zuhörerschaft. Die Moderation wurde in bewährter Weise durch Mag. Bleicher vom Kunststoffcluster übernommen.

Die in den Vorträgen oft thematisierte Notwendigkeit einer Kreislaufwirtschaft spiegelt sich auch in den  Ausbildungsschwerpunkten an der Andorf Technology School wider. So beinhaltet der Ausbildungszweig „Produktentwicklung und Technisches Design“  Strategien zur nachhaltigen Planung und Fertigung, die bei der Erzeugung des Produkts bereits umweltbewusst das Ende der Nutzungsphase und die weitere Verwertbarkeit miteinbeziehen .

Es zeigte sich einmal mehr, dass Kunststoffe – sinnvoll eingesetzt –  einen wertvollen Beitrag zur Ressourcenschonung liefern und insbesondere der verantwortungsvolle Umgang mit Abfällen notwendig ist, denn Kunststoff ist zum Wegwerfen zu schade!