Lightbox  |  ANDORF TECHNOLOGY SCHOOL - HTL Andorf Oberösterreich

Termine für die Ferien und das Schuljahr 21/22

Amtsstunden in den Ferien:

In der ersten (12.-16.7.) und der letzten (6.9.-10.9.) Ferienwoche ist das Sekretariat von 8:00 bis 12:00 Uhr besetzt. An den Tagen mit Journaldienst (20.7., 27.7., 17.8., 24.8. und 31.8.) ist jeweils von 9:00 bis 12:00 jemand im Sekretariat erreichbar.

Unterrichtsbeginn 2021/22:

Am Montag, den 13.9.2021, ist Unterrichtsbeginn für alle Schülerinnen und Schüler um 7:30 Uhr. Der Treffpunkt für die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen ist in der Aula. Alle anderen Schülerinnen und Schüler treffen sich in den Klassen (siehe Aushang). Die Klassenvorstände übernehmen die erste lange Unterrichtseinheit, dann ist ab 9:15 Uhr unterrichtsfrei.

Nachprüfungen und Semesterprüfungen:

Die Nachprüfungen des Schuljahres 2021/22 und die Semesterprüfungen finden am 13.9. und 14.9. ab 9:15 Uhr statt. Die genaue Prüfungseinteilung ist dem Aushang in der Schule zu entnehmen.

Eröffnungsgottesdienst:

Der Eröffnungsgottesdienst findet aufgrund der mit der COVID-19-Pandemie verbundenen unsicheren Planungssituation in diesem Jahr nicht statt.

Eröffnungskonferenz:

Die Eröffnungskonferenz für das Schuljahr 2021/22 findet am 14.9. ab 14:00 Uhr statt.

Absolventen 2020/21

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern unserer Abschlussklassen zu den gezeigten Leistungen im Rahmen der Reife- und Diplomprüfung bzw. der Abschlussprüfung (AE = ausgezeichneter Erfolg, GE = guter Erfolg!


5AHKT: 1.Reihe (v. li.): Arthur Schwaiger (AE), David Auer, Daniel Gasser (AE), Anna Eichinger, DI Markus Haslinger, Elena Prechtl, Adrian Gahbauer (AE), Simon Hamedinger, Nicolas Sauer
2.Reihe (v. li.): HR Dir. DI Josef Karl, Mag.a Lisa Gschwendtner, DI Ulrike Galovsky, Alexander Wallaberger, Lukas Fischer, Moritz Haas, Jakob Wimmer (GE), Julian Maier, Michael Siala (AE), Manuel Köck, Daniel Feichtlbauer (GE), Valentin Tischler, Lukas Mairhofer, Alexander Penninger, Mag.a Sigrid Höller, Mag.a Christiane Winkler, Mag. Martin Wastlbauer

5BHKT: 1.Reihe (v. li.): Thomas Humer (GE), Lukas Stöger (AE), Leonard Bohusch, Fatma Akcay (GE), Simone Wohlfart, Benedikt Hamminger (AE), Jan Schreiner, Thomas Schneebauer (AE)
2.Reihe (v. li.): HR Dir. DI Josef Karl, Mag. Gerold Novak, Ben Richter, Matthias Zauner, Manuel Hell, MSc, Alexander Höller, DI Thomas Kierner, Nico Moser, Simon Steinwender, Fabian Litzlbauer (GE), Raphael Hutterer, DI Ulrike Galovsky, Jonas Schlagintweit, Mag.a Gabriele Kobleder, Mag. Dominik Gaheis, Mag.a Doris Karl, Mag.a Michaela Wallner, Mag. Johann Zahlberger

4AFMBV: 1.Reihe (v. li.): Valentin Grünberger, Armin Cosic, Lukas Hofer-Weinbauer (GE), Walter Reitinger, BEd, Martin Mayrhuber, Samuel Hartl (GE), Johanna Riedl, Peter Bernauer (AE)
2.Reihe (v. li.): Michael Straif, Andreas Niederleitner, Roland Scheucher, BEd, DI Ulrike Galovsky, Mag.a Sigrid Höller, HR Dir. DI Josef Karl

Danksagung an Sponsoren

Obwohl der Abschlussball 2020 leider Covid-19-bedingt abgesagt werden musste, dürfen wir, die Abschlussklassen, uns bei unseren großzügigen Sponsoren bedanken, welche uns trotz der schwierigen Situation weiterhin unterstützt haben.

Ein besonderer Dank gilt unseren Hauptsponsoren ETA Heiztechnik GmbH sowie Promotech Kunststoff- und Metallverarbeitungsges.m.b.H.

Weiters bedanken wir uns bei folgenden Unternehmen:

 

 

Schulbetrieb ab 17.05.

Aktuelle Schulampelfarbe: ROT

Informationen zum Unterricht ab 17.05.2021 

  • Ab Montag, 17.05. findet der Unterricht an der Andorf Technology School wieder zur Gänze in Präsenzbetrieb an der Schule statt. 
  • Schülerinnen tragen FFP2-Masken. Regelmäßige Maskenpausen sind vorzusehen. Dabei ist für gute Durchlüftung zu sorgen.
  • Für die Teilnahme am Unterricht haben Schülerinnen und Schüler am Schulstandort einen anterio-nasalen Selbsttest („Nasenbohrertest“) durchzuführen. Die Tests werden am Schulstandort bereitgestellt. Schüler/innen testen sich vor Beginn des Präsenzunterrichts und in der restlichen Woche so, dass zwischen den Tests maximal ein Kalendertag liegt. In der Regel findet die Testung im Klassenverband statt.
  • Jede Schülerin/jeder Schüler erhält ab 17.5. in der Schule einen „Corona-Testpass“, der die Wochen bis zum „Schulschluss“ mit jeweils drei Selbsttestungen pro Woche (Montag, Mittwoch, Freitag) anführt. Für jeden durchgeführten Selbsttest mit negativem Ergebnis bekommen die Schüler/innen von der Schule jeweils einen Sticker und kleben diesen in der betreffenden Woche ein. Die Gültigkeitsdauer des einzelnen negativen Ergebnisses beträgt 48 Stunden ab Ausstellungszeitpunkt. Dieser Nachweis dient zur Vorlage z. B. im Restaurant oder beim Frisör bzw. an allen Orten, wo von Personen ab einem Alter von 10 Jahren die Vorlage eines negativen Testergebnisses verlangt wird.
  • Der Unterricht in Bewegung und Sport findet nach Möglichkeit im Freien statt. 
  • Schularbeiten dürfen nur im Präsenzunterricht stattfinden.

Allgemeine Informationen zu COVID-19

Augmented Reality im Unterricht

Die Andorf Technology School hat in diesem Schuljahr zwei Microsoft HoloLens 2 AR/VR-Brillen für den Unterricht angekauft, um sich im Bereich Digitalisierung weiter zu verstärken. Mittels Augmented Reality (AR) können CAD-Daten im realen Raum, teilweise überlagert mit dem realen Objekt, gemeinsam mit zusätzlichen digitalen Informationen (z.B. Daten) dargestellt werden. Diese Darstellung ist mit einem Smartphone, Tablet oder einer AR/VR-Brille möglich. Im Vergleich zum Lesen von herkömmlichen Montageanleitungen fällt es mit dieser Technologie beispielsweise Servicetechnikern vor Ort viel leichter, Anlagen schneller und effizienter zu montieren oder zu reparieren.

Die Microsoft HoloLens Brillen werden bereits im Laborunterricht in den 4. und 5. Klassen der HTL eingesetzt:

Online Infotag

Am 5.2. (Fr) bietet die Andorf Technology School die Möglichkeit, sich umfassend über das Ausbildungsangebot der HTL und Technischen Fachschule zu informieren.

Live-Vorträge und 3D-Rundgang online am 5.2.

Von 13:00 – 19:00 wird am 5.2. wird auf unserer Schulhomepage  folgendes Info-Programm angeboten.

  • Live-Vorträge (jeweils ca. 15 Min.) rund um die Ausbildung mit Fragemöglichkeit
  • Virtueller 3D-Rundgang
  • Individuelle Beratung über Videochat und Telefon
  • Virtueller Messestand mit Infomaterial
  • Antworten zu häufig gestellten Fragen online abrufbar

Sowohl die 4-jährige Fachschule mit dem Schwerpunkt auf Praxisunterricht als auch die 5-jährige HTL mit Matura bieten eine sichere und gefragte Ausbildung für die Zukunft. Die Entscheidung, welche Schullaufbahn man einschlägt, ist sehr wichtig. Daher gilt gerade jetzt: Sich informieren und nachfragen lohnt sich!

Familienführungen ab 8.2. (ab Beginn Semesterferien)

Nach telefonischer Anmeldung (07766/41100) können interessierte Jugendliche mit ihren Eltern in Familienführungen (max. 4 Personen aus einem Haushalt) das Schulgebäude und die modernen Werkstätten besichtigen. Für diese Schultouren wurde ein eigenes Sicherheitskonzept erarbeitet (Einbahnsystem, erweiterte Abstandsregelungen, allgemeine Covid-Hygienebestimmungen, FFP2-Maskenpflicht). Natürlich ist dieses Angebot nur durchführbar, wenn es das aktuelle Infektionsgeschehen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen ab 8.2. zulassen!

Infos für Schüler und Eltern

Aktuelle Schulampelfarbe: ROT

Informationen zum Unterricht bis 05.02.2021 

  • Von 07.01.2021 bis vorläufig zum 05.02.2021 findet der theoretische Unterricht an unserer Schule für alle Klassen (auch für die Abschlussklassen) in Form von Distance-Learning statt.
  • Der fachpraktische Unterricht in den Werkstätten und Labors wird ab 25.01.2021 bis vorläufig 05.20.2021 ebenfalls im ortsungebundenen Unterricht (Distance Learning) abgehalten.
  • Alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten, sind verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das gilt auch für den Unterricht in Klassenräumen.
  • Seitens der Schulleitung wurden alle organisatorischen Vorkehrungen getroffen, um die Mindestabstände gut einhalten zu können.
  • Schulveranstaltungen und schulbezogene Veranstaltungen dürfen nicht durchgeführt werden.
  • Schularbeiten können stattfinden, sofern eine zeitgerechte und intensive Vorbereitung im Unterricht stattgefunden hat. Folgende Richtlinien gelten: Max. eine Schularbeit pro Tag, max. drei pro Woche. Es darf je Unterrichtsgegenstand im gesamten Wintersemester max. eine Schularbeit stattfinden.
  • Die Schularbeiten finden prinzipiell im Turnsaal oder in EDV 1+2 statt.
  • Für gezielte Vorbereitungen für Schularbeiten können ganze Klassen im Präsenzunterricht geführt werden.
  • Schularbeiten sind nicht nachzuholen, sofern dies im Wintersemester 2020 nicht möglich ist und mit anderen Leistungsfeststellungen eine sichere Beurteilung möglich ist.
  • Andere schriftliche Leistungsfeststellungen (z.B. Tests) dürfen in Abstimmung mit der Direktion nur dann durchgeführt werden, wenn durch andere Leistungsfeststellungen (z.B. Mitarbeit im Unterricht) keine sichere Beurteilung möglich ist. 
  • Die Semesterferien werden vorverlegt auf den Zeitraum 08. – 14.02.2021.
  • Ab 15.02. ist eine schrittweise Öffnung der Schulen mit einer Richtzahl von 50% Anwesenheit der Schüler*innen in Präsenz geplant. Sobald dazu genauere Informationen vorliegen, werden wir diese weitergeben.

 

Für das Distance-Learning gelten nach wie vor folgende Grundregeln:

  • Der Unterricht erfolgt nach Stundenplan („digitale“ Anwesenheitspflicht von Lehrkräften und SchülerInnen zu den regulären Unterrichtszeiten ist erforderlich).
  • Arbeitsaufträge müssen entweder bis zum Ende der Unterrichtseinheit (UE) oder bis zur nächsten UE (entspricht einer HÜ) abgegeben werden.
  • Die SELECT-Einheiten dienen auch im Distance-Learning dazu, Arbeitsaufträge zu bearbeiten. Die zugeteilten Lehrkräfte können via MS Teams kontaktiert werden, die Dokumentation im SELECT-Planer bleibt aufrecht.
  • Die Lehrkräfte können per E-Mail kontaktiert werden oder zu den angegebenen Sprechstundenzeiten über MS Teams. Wir bitten die Eltern, dazu den Office365/MS Teams – Account ihrer Kinder zu benutzen.
  • Das Sekretariat/die Administration ist besetzt und steht für Anfragen zur Verfügung (Tel.: 07766/41100; E-Mail: office@nullandorftechnologyschool.at).

Allgemeine Informationen zu COVID-19

Virtueller Tag der offenen Tür

Am 18.12. hat man von 10:00 – 18:00 auf dieser Website der HTL und Technischen Fachschule Andorf die Gelegenheit, sich online über das Ausbildungsangebot zu informieren und telefonisch oder über Chat Kontakt zu Lehrern und Schülern aufzunehmen. Fragen zu Jobmöglichkeiten, Ausbildungsinhalten oder Aufnahmekriterien können in persönlichen Gesprächen geklärt werden.

Ein virtueller 3D-Rundgang bietet auch die Gelegenheit, die Labors, Werkstätten und Klassenräume online zu besuchen. Kompakte Informationen zu den vier Ausbildungszweigen Kunststoff- &Umwelttechnik (HTL), Produktdesign (HTL), Werkzeug- &Vorrichtungsbau (FS) und Kunststoffe (FS) werden auf einem virtuellen Messestand präsentiert.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Umwelttechnik in der Praxis

An der Andorf Technology School erarbeiten die Schüler Elisa Berger (St. Aegidi) und Anton Moritz (Rainbach) ihre Diplomarbeit in Kooperation mit der Umweltschutzabteilung des Landes OÖ.

Ziel der Arbeit ist es, Verfahren zu entwickeln, um EPS-Platten (beispielsweise Dämmplatten von Hausfassaden) umweltfreundlicher und effektiver zum Recyclingbetrieb transportieren zu können.

Styropor® besteht zu 98% aus Gas, daher würde ein LKW beim Abtransport hauptsächlich „Luft“ transportieren. Durch Verflüssigen oder Pressen der Platten konnten die Schüler eine sehr hohe Effizienz beim Beladen der LKW erreichen. Modellrechnungen ergeben, dass durch diese Lösungsansätze bis zu 96% weniger LKW-Fahrten notwendig sind, um dieselbe Menge wie derzeit zu transportieren. Diese Energieersparnis verbessert nicht nur die Wirtschaftlichkeit, sondern durch den viel geringeren CO2-Ausstoß auch die Öko-Bilanz.

Die beiden Werkstoffspezialisten der HTL Andorf haben schon heute an Lösungen von morgen gedacht, wenn beispielsweise Hausfassadendämmungen erneuert werden müssen. Umweltschutz erfordert Kreativität, Weitblick und technisches Know-how – das beweisen die Schüler des Ausbildungszweigs Kunststoff- und Umwelttechnik mit ihrem Abschlussprojekt.

 

Elisa Berger und Anton Moritz im Prüflabor der Andorf Technology School

Weitere Kooperations-Unternehmen für die Diplomarbeiten der diesjährigen Matura-Jahrgänge:

Messe Jugend&Beruf

Die Berufsinformationsmesse „Jugend&Beruf“ findet in diesem Jahr virtuell statt. Wir laden alle, die sich für unser Ausbildungsangebot interessieren, herzlich dazu ein, unseren digitalen Messestand zu besuchen!

Digitaler Messestand der Andorf Technology School